Nachtstrom 97

Abgesagt (bzw. verschoben!)

Das Gold des Rheins: Hommage an Erik Oña Donnerstag 12. November 2020, 20.00 Uhr, Gare du Nord, Basel

Die November-Ausgabe der Nachtstrom-Konzertreihe in der Gare du Nord widmet sich Werken aus der Feder von Erik Oñas ehemaligen Studierenden. Erik Oña unterrichtete seit 2003 Komposition an der Hochschule für Musik FHNW/Musik-Akademie Basel und war langjähriger Leiter des Elektronischen Studios Basel. Während diesen 16 Jahren begleitete er zahlreiche Studierende auf ihrem Werdegang zur/zum professionellen Musiker/in und Komponistin/Komponisten. Im Herbst 2019 ist er nach schwerer Krankheit viel zu früh verstorben. Aus diesem Anlass stellt das Elektronische Studio Erik Oñas Wirken als her- ausragender Lehrer und Mentor ins Zentrum dieser Nachtstrom-Ausgabe und präsentiert Werke junger Komponistinnen und Komponisten, die unter seinem Einfluss entstanden sind. Oñas Komposition “Das Gold des Rheins” für Cello, Klavier und Video wird dabei als roter Faden durch den Abend führen.
————